Monthly Archives: Juni 2009

Großprojekt…

Da mein kleiner Homeserver basierend auf Windows Server 2003 doch scheinbar schlapp macht (BlueScreens etc.), stand die Überlegung, ihn neu aufzusetzen und dieses Mal auf Linux umzusatteln. Gleichzeitig kann ich so meine Erfahrungen mit Linux ausbauen und noch einiges dazu lernen.
Meine Vorstellungen, was auf dem Server alles laufen soll, sind folgende:

  • Debian Lenny Etch (oldstable)
  • DHCP & DNS Server
  • OpenLDAP
  • PHPLDAPAdmin
  • Samba-PDC
  • Mandriva Directory Server
  • Squid & SquidGuard
  • Via LDAP sollen die Benutzer für folgende Dienste authentifiziert und ggf. autorisiert werden:

  • OpenSSH
  • Postfix / Dovecot / Squirrelmail
  • WebDAV
  • WordPress
  • Drupal
  • SVN
  • Webmin
  • (Trac)
  • RADIUS (hinzugefügt: 01.07.2009)
  • Ist zunächst nur zu Lernzwecken, wer weiß, wenn der Server sauber und performant läuft, kann man sich ja mal überlegen, über diesen (wieder) eine kleine Home-Domäne zu gestalten. Um das Ganze dann möglichst klein und unauffällig zu gestalten, wäre wohl ein neuer Server (mir schwebt da unter Umständen ein Intel Atom vor, mal schauen, was Schakko von seinem Zotac ION ITX B berichten wird 😉 ) fällig… Aber erstmal in einer virtuellen Maschine das ganze Szenario aufbauen und ausgiebig testen, ob’s überhaupt so läuft, wie vorgestellt. Wird wahrscheinlich ziemliches Gefrickel 😉

    Batch: Schnelles Überprüfen von Dateien in einem Ordner…

    Ein Ordner, viele Unterordner und noch mehr (Text-)Dateien… Und man weiß genau, in irgendeiner Datei wurde eine Änderung gemacht, man weiß nur nicht mehr, wo?!?! Daher hier ein kleines Script, welches hoffentlich ein bissel hilft:

    
    @echo off & setlocal enabledelayedexpansion
    setlocal
    
    set verzeichnis=C:temp2web
    set verzeichnis2=C:temp2web
    set log=c:temp2log.txt
    
    set current=0
    
    for /F %%i in ('dir /s /b %verzeichnis%') do (
    set current=%%i
    set current2=!current:%verzeichnis%=!
    
    echo Checking file !current2!
    if exist %verzeichnis2%!current2! (
    fc %verzeichnis%!current2! %verzeichnis2%!current2! >> %log%
    )
    if not exist %verzeichnis%!current2! (
    echo %verzeichnis2%!current2! not found >> %log%
    )
    )
    
    pause
    
    

    Hiermit wird geprüft, ob die Datei aus Verzeichnis 1 auch in Verzeichnis 2 existieren, und falls ja, werden diese auf ihren Inhalt geprüft. Bei Veränderungen wird dies in der Log-Datei gespeichert, ebenso bei Nicht-Existenz. Die Pfade müssen natürlich noch je nach Einsatzgebiet geändert werden.